Kaffeehäuser – Treffpunkte der Gesellschaft

In Zeiten von Coffeeshops und trendigen Cafés wird oft die Tradition der Kaffeehäuser vergessen.

Schon die Araber trafen sich in Kaffeehäusern, um das „schwarze Gold“ in Gesellschaft zu genießen. Das erste Kaffeehaus Europas wurde 1554 in Istanbul (damals Konstantinopel) eröffnet. In ganz Europa folgten weitere Eröffnungen. Nach Deutschland kam die Tradition durch die Eröffnung des ersten Kaffeehauses im Jahr 1673 in Bremen. Die Geschichte des Wiener Kaffeehauses entstand 1683 mit dem Ende der Türkenbelagerung. 

Anfangs durften nur Männer Kaffeehäuser besuchen. Sie waren Treffpunkte für Schriftsteller, Künstler und Philosophen. Später jedoch wurde es zunehmend modern, sich mit der ganzen Familie in Kaffeehäusern zu treffen.

Quelle: Deutscher Kaffeeverband e.V.

 

Zurück zur Historie.